Bewerbung, Auswahl & Anerkennung

1. Informieren

Nehmen Sie sich Zeit und finden Sie das Austauschformat, welches zu Ihren Zielen und Ihrem Studienabschnitt passt. Eindrücke aus erster Hand erhalten Sie z.B. von Ehemaligen. Wenn Sie sich für einen ERASMUS+ Studienaufenthalt interessieren, orientieren Sie sich, welche Kurse / ECTS Punkte Ihnen noch fehlen und welche von diesen an den jeweiligen Partneruniversitäten in den Austauschzeiträumen angeboten werden.

Allgemein kann man sich nicht darauf verlassen, alle Kurse, die man normalerweise in Rostock belegen würde, im Ausland auch zu bekommen. Es lohnt sich, die Kurspläne beider Studienstandorte zu vergleichen (auch von höheren und niedrigeren Semstern). Greifen sie dafür auch auf die Internetseiten der jeweiligen Partneruniversitäten zurück.

Bei der Studienplanung sollte auch die verbleibende Zeit nach dem Auslandsaufenthalt berücksichtigt werden. Es ist manchmal hilfreich, ein oder zwei Semester mehr einzuplanen, wenn man wieder zu Hause ist, um Kurse, die im Ausland nicht angeboten wurden, nachholen zu können.

Eine Übersicht über ERASMUS+ Partneruniversitäten der Universitätsmedizin Rostock, die Anzahl der vorhandenen Plätze sowie Kontakte zu den Erasmusbüros der Partneruniversitäten finden Sie in Kürze hier.

2. Bewerben (bis 15.12. des akademischen Vorjahres)

Für eine Bewerbung auf einen ERASMUS-Platz müssen die folgenden Unterlagen vollständig und fristgerecht eingereicht werden. Für das Erasmusjahr WS 23/24 und SoSe 2024 ist der Bewerbungsschluss der 15.12.2022.

  1. Anmeldeformular Download  (vollständig ausgefüllt)
  2. Bewerbungsschreiben (maximal 2 Seiten)
    • Was motiviert Sie zu einem Auslandsstudium?
    • Welchen Bezug haben Sie zum gewählten Gastland/der Gastuniversität (kulturell, studiumsbezogen)?
  3. Tabellarischer Lebenslauf
    • Der Lebenslauf sollte neben dem Bildungsweg auch eventuelles außeruniversitäres Engagement umfassen.
  4. Nachweis über den Kenntnisstand in der Unterrichtssprache
    • z.B. Einstufungsnachweis des Sprachenzentrums oder DAAD-Sprachzeugnis
    • Kopie des Physikumszeugnisses oder Staatsexamens.
      • Je nach Studienabschnitt brauchen wir das letzte Zeugnis in Kopie. Es muss nicht beglaubigt sein. Die Zeugnisse können zu gegebener Zeit nachgereicht werden, wenn Sie zum Bewerbungsschluss noch nicht vorliegen.
    • Immatrikulationsbescheinigung

    Schicken sie alle Bewerbungsunterlagen fristgerecht per E-Mail an erasmus{bei}med.uni-rostock.de

    3. Auswahl durch das Erasmusbüro (Januar/Februar des Austauschjahres)

    Die Auswahl durch das Erasmus-Büro erfolgt im Januar/Februar des akademischen Austauschjahres.

    Können alle Bewerbungen wie gewünscht berücksichtigt werden, so werden die Studierenden benachrichtigt und aufgefordert zu bestätigen, ob sie den entsprechenden Studienplatz annehmen. Die Benachrichtigung erfolgt spätestens bis zum Ende der vorlesungsfreien Zeit zwischen Wintersemester und Sommersemester.

    Gibt es mehr Bewerber*innen als Plätze, so findet eine Informationsveranstaltung mit Platzvergabe statt. Anschließend werden die Studierenden benachrichtigt. Der weitere Verlauf gestaltet sich in der oben beschriebenen Weise.

    Kriterien, die im Auswahlgespräch berücksichtigt werden:

    • Sprachkenntnisse in der Landes- und Unterrichtssprache
    • extracurriculäres Engagement
    • Kenntnisse über die Gastuniversität und das Gastland
    • bisherige Zeugnisse

    Nachdem Sie den Studienplatz angenommen haben, erfolgt die Nominierung der Studierenden bei den Partneruniversitäten. Die Nominierung übernimmt das Erasmus-Büro der Universitätsmedizin Rostock.

    4. ToDo - Vor dem Aufenthalt

    1. Erstellung des Learning Agreement (before mobility)
      Nachdem Sie zum Erasmus-Studium durch das Erasmus-Büro zugelassen wurden, müssen Sie ein Learning Agreement der Variante "Before mobility" erstellen. Es empfiehlt sich, die Kurspläne der Universität Rostock neben die Kursplänen der Gastuniversität zu legen, um sie zu vergleichen. Wenn nicht alles übereinstimmt, können Sie auch Kurse in höheren oder niedrigeren Semestern belegen.
      Es empfiehlt sich, komplette Fächer mit Vorlesung, Seminar und Praktikum im Ausland zu belegen, da nur das gesamte Fach in Rostock anerkannt werden kann. Ausnahmen gibt es z.B. bei den Blockpraktika.
      Anerkennungen für Innere Medizin und Chirurgie sind grundsätzlich möglich, aber nur, wenn Sie auch alle dazugehörigen Fächer im Ausland erfolgreich abschließen können. Teilanerkennungen sind nicht möglich, deshalb empfehlen wir den Erasmus-Studierenden i.d.R., diese Fächer hier in Rostock zu belegen.

      Bitte vereinbaren Sie rechtzeitig einen Beratungstermin im Erasmus-Büro um das Learning Agreement abzustimmen.

      Anschließend schicken Sie das ausgefüllte Learning Agreement „Before mobility“ per E-Mail an das Erasmus-Büro (erasmus{bei}med.uni-rostock.de). Die Kurse der Partneruniversität in Table A sollten in der Landessprache und dahinter in Klammern mit deutscher oder englischer Übersetzung ausgefüllt werden. Nach Prüfung bekommen Sie es von uns unterschrieben zurück und schicken es an die Partneruniversität und an das Rostock International House.
       
    2. Bewerbung und Immatrikulation an der Partneruniversität
      Bei der Gastuniversität muss sich jeder Studierende fristgerecht immatrikulieren, nachdem das Learning Agreement bestätigt wurde. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über das Bewerbungsverfahren der jeweiligen Partneruniversität. Das Procedere und die Anmeldefristen sind von Universität zu Universität sehr unterschiedlich. Ansprechpartner und Fristen der Partneruniversitäten finden sie hier.
      Zur Bewerbung kann auch ein "Transcript of Records der Heimathochschule" vom Rostock International House benötigt werden. Füllen Sie dieses zunächst mit den von Ihnen bereits erfüllten Leistungen aus und vereinbaren sie einen Termin mit Frau Rohde zur Akkreditierung im Studiendekanat

      Häufig wünschen die Gastuniversitäten das zusätzliche Ausfüllen eigener Bewerbungsunterlagen (Application Form etc., Beispiel Uni Granada, Spanien - auf Englisch und Spanisch). Bitte kontrollieren Sie im Voraus, ob auf diesen Formularen ebenfalls eine Unterschrift der Departmental bzw. Institutional ERASMUS Coordinators benötigt wird. Einige Partneruniversitäten bitten schon bei Einsendung der Bewerbungsunterlagen auch um die Bewerbung für einen Wohnheim-Platz. Bitte kontrollieren Sie, ob ein Housing Application Form vorhanden ist und wie die Fristen gesetzt sind.

      Haben Sie alle erforderlichen Unterlagen für die Partneruniversität beisammen, so senden Sie diese innerhalb der Bewerbungsfristen der jeweiligen Partneruniversität an deren International Office. Der weitere Kontakt verläuft dann mit der Partneruniversität.

    3. Annahmeerklärung (ca. 2 Monate vor Aufenthalt)
      Füllen Sie die Annahmeerklärung ERASMUS+ Studium aus und reichen diese unterschrieben im Rostock International House ein.

    4. Online-Sprachtest before mobility (ca. 2 Monate vor Aufenthalt)
      Nachdem die Annahmeerklärung beim Rostock International House eingegangen ist, bekommen sie einen Link per E-Mail zur Durchführung eines Online-Sprachtests.

    5. Während des Aufenthalts

    1. Anfangsbestätigung
      Lassen Sie die Anfangsbestätigung von der Partneruniversität ausfüllen und unterschreiben. Danach schicken Sie diese an das Rostock International House der Universität Rostock.
       
    2. Erstellung des Learning Agreements (during mobility)

      Sollten Sie zu Beginn Ihres Auslandsaufenthaltes feststellen, dass Sie andere Kurse als im Learning Agreement (before mobility) vereinbart besuchen möchten, dann müssen Sie ein Learning Agreement "Section during mobility" erstellen.

      Dieses muss innerhalb von 5 Wochen nach Semesterbeginn dem Erasmus-Büro der Universiätsmedizin Rostock (erasmus{bei}med.uni-rostock.de) vorliegen. Sie bekommen es dann unterschrieben von uns zurück, lassen es sich von der Partneruniversität bestätigen und reichen es beim Rostock International House ein.

      Kurse, die im Learning Agreement nicht vereinbart wurden, können im Nachhinein auch nicht anerkannt werden.

    6. Nach dem Aufenthalt

    Nach Ihrer Rückkehr reichen Sie folgende Formulare innerhalb eines Monats ein (siehe auch RIH Checkliste Erasmus+ Studium)

    1. Endbestätigung von der Partneruniversität ausfüllen / unterschreiben lassen und nach Rückkehr im Rostock International House abgeben.
    2. Online-Sprachtest (nach der Mobilität) durchführen
    3. Transcript of Records (ToR) von der Partneruniversität einholen. Dieses legen Sie nach Ihrer Rückkehr dem Rostock International House und dem Erasmus-Büro der Universitätsmedizin Rostock vor. Dort wird dann die Anerkennung vorgenommen und Sie bekommen ein ToR des eigenen Fachbereichs.
    4. Transcript of Records (ToR) vom eigenen Fachbereich beim RIH einreichen und beim Studiendekanat zur Eintragung der Prüfungsleistungen vorlegen.
    5. Erfahrungsbericht erstellen und an das RIH übermitteln (Aufforderung wird Ihnen kurz nach der Rückkehr per E-Mail automatisch zugeschickt).
      Der ausführliche Erfahrungsbericht dient dem Zweck, nachfolgenden ERASMUS-Studierenden die Vorbereitung auf das Studieren und Leben im Ausland zu erleichtern.