FAQ

Ist eine Förderung ohne Immatrikulation in Rostock möglich?

Leider nein, es können ausschließlich Studierende, die an der Universität Rostock immatrikuliert sind, gefördert werden. Studierende anderer deutscher Hochschulen können somit keinen Austauschplatz über die Medizinische Fakultät der Universität Rostock erhalten.

Wann ist der beste Zeitpunkt für ERASMUS?

Für Studierende der Humanmedizin ist der beste Zeitpunkt ins Ausland zu gehen im klinischen Studienabschnitt im 7./ 8. Semester oder 9./10. Semester.

Wie hoch ist die ERASMUS Förderung?

Die EU gibt für die Studierendenmobilität drei Länderkategorien mit unterschiedlichen monatlichen Stipendienhöhen vor. Die Fördersätze für das aktuelle akademische Jahr entnehmen Sie bitte der Homepage des Rostock International Houses der Uni Rostock.

https://www.uni-rostock.de/internationales/ins-ausland/studium-im-ausland/erasmus-studium/finanzierung/

Gibt es eine Mindestaufenthaltsdauer?

Die Mindestaufenthaltsdauer für einen Erasmus-Studienaufenthalt beträgt 3 Monate. I.d.R. bleiben die Studierenen das WiSe und/oder das SoSe im Ausland wobei der Semesterbeginn bzw. das Semesterende je nach Land sehr unterschiedlich sein kann und nicht unbedingt mit unseren Semesterzeiten überein stimmt.

Gibt es Sprachvoraussetzungen?

Die Sprachvoraussetzungen variieren je nach Partneruniversität stark. Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig bei der jeweiligen Partneruniversität welche Sprachnachweise bis wann einzureichen sind. Kontaktpersonen finden Sie unter dem Reiter "Partner".

Kann ich Kurse eines anderen Fachs besuchen?

Grundsätzlich belegen Sie Kurse Ihres Fachs, da die Verträge zwischen den Gastuniversitäten über die Fächer erfolgen. Sofern Ihre Gastuniversität dies zulässt, können Sie in Ausnahmefällen auch Kurse eines anderen Faches besuchen. Bitte fragen Sie dazu Ihren Erasmuskoordinator.